Gesundheit

Die gesündesten Snacks für zwischendurch

Ambitionierte Sportler verbrauchen besonders viel Energie und greifen daher häufig mal zu einem kleinen Snack. Doch nicht selten wird der plötzliche Heißhunger mit ungesunden Süßwaren gestillt, die das Training wieder zunichte machen. Wir stellen Ihnen in unserem heutigen Artikel die gesündesten Snacks vor und verraten Ihnen, welche süßen Leckereien Ihrer Figur schmeicheln.

Zucker sollte vermieden werden

Wenn Sie viel Sport treiben, müssen Sie Ihrem Körper natürlich auch die notwendigen Nährstoffe zuführen. Sportler sollten daher vorzugsweise auf eine ballaststoff- sowie proteinreiche Ernährung achten, damit den Muskeln auch ausreichend Energie bereitgestellt wird. Insbesondere nach dem Training benötigen die Muskelzellen die richtigen Vitalstoffe, um sich regenerieren zu können. Doch auch vor dem Workout kann ein vitaminreicher Snack sinnvoll sein, um gestärkt mit dem Training zu starten. Zuckerhaltige Speisen sollten derweil vermieden werden, da andernfalls lästige Heißhungerattacken die Folge sind. Viele Süßspeisen besitzen zudem einen hohen glykämischen Index und lassen daher den Insulinspiegel rapide ansteigen. Wir empfehlen Ihnen, vorzugsweise auf komplexe Kohlenhydrate, Proteine sowie Ballaststoffe zu setzen. Die richtigen Lebensmittel verhelfen Ihnen schließlich nicht nur zu sportlichen Höchstleistungen, sondern kommen zudem auch ihrer mentalen Leistungsfähigkeit zugute.

Nüsse und Samen erweisen sich als sättigende Nährstoffbomben

Sofern Sie einen schnellen Snack für zwischendurch suchen, treffen Sie mit Nüssen die richtige Wahl. Mandeln, Cashewkerne sowie Walnüsse besitzen einen hohen Anteil ungesättigter Fettsäuren, die mitunter Ihren Cholesterin-Spiegel positiv beeinflussen. Außerdem sind Nüsse sehr sättigend und versorgen den Körper bei Leistungstiefs mit der notwendigen Energie. Allerdings sollten Sie vorzugsweise zu ungesalzenen Nüssen greifen, um Ihr Training zu unterstützen. Alternativ können Sie auch schmackhafte Kerne, wie beispielsweise Pinienkerne, Sonnenblumenkerne sowie Kürbiskerne, verzehren. Die kleinen Nährstoffbomben erweisen sich als ideale Toppings für Salate, Soßen und Quarkspeisen sowie als gesunde Zutat für den Smoothie. Auch Hanfsamen besitzen eine hohe Nährstoffdichte und landen daher immer häufiger auf dem Teller. Wer sich über die verschiedenen Hanfsamen-Arten informieren möchte, der wird bei Royal Queen Seeds fündig. Sofern Sie geschmacklich ein wenig experimentieren möchten, sollten Sie sogenannte Energy-Balls ausprobieren. Energy-Balls werden aus gemahlenen Nüssen sowie Trockenfrüchten hergestellt und zeichnen sich durch eine unvergleichliche Süße aus. Außerdem lassen sich die runden Energielieferanten mit einfachen Zutaten schnell und einfach selbst herstellen. So können Sie Ihre Energy-Balls beispielsweise mit Kokosraspeln, Zimt sowie schmackhaften Gewürzen verfeinern. Energy-Balls sorgen, ebenso wie Müsliriegel, für ein langanhaltendes Sättigungsgefühl und finden zudem in jeder Brotdose ihren Platz.

Unsere Empfehlung: Achten Sie beim Kauf darauf, dass möglichst kein Zucker in den Energy-Balls vorhanden ist.

Trockenobst stillt den Appetit auf süße Naschereien

Sollte Sie der Hunger auf eine süße Leckerei packen, ist es sinnvoll, stets leckeres Obst griffbereit zu haben. Insbesondere Erdbeeren, Pfirsiche sowie Bananen schmecken angenehm süß und sind dennoch reich an wichtigen Vitaminen. Weiterhin besitzen vor allem Bananen einen hohen Anteil an dem Mineralstoff Kalium, der essenziell für die Reparatur der Muskelzellen ist. Sofern Sie nicht zur Chipstüte greifen möchten, lohnt es sich, sich mit gesundem Trockenobst einzudecken. Natürlich können Sie Ihre Trockenfrüchte auch ganz einfach selber herstellen und mit leckeren Zutaten verfeinern. Insbesondere Müsli erhält dank getrockneter Datteln sowie Apfelchips eine besondere Note. Bitte beachten Sie jedoch, dass getrocknetes Obst einen hohen Anteil an Fruchtzucker besitzt. Dieser fällt zwar deutlich gesünder als handelsüblicher Zucker aus – allerdings sollten Sie auch Fruchtzucker nur in Maßen genießen.

Fazit: Stärken Sie sich fortan mit gesunden Snacks

Wenn Sie wieder einmal der Heißhunger überkommt, müssen Sie keinesfalls zu Chips und Schokolade greifen. Vielmehr stehen Ihnen eine ganze Reihe gesunder Alternativen zur Auswahl, die lange sättigen und reich an wertvollen Vitalstoffen sind. Sofern Sie sich daher für das Workout stärken möchten, müssen Sie keinesfalls auf den richtigen Genuss verzichten.

Kommentare deaktiviert für Die gesündesten Snacks für zwischendurch