Gesundheit

Worauf sollte man bei einer guten Zahnpflege achten?

Die Mundhygiene ist sehr bedeutsam – tägliches Zähneputzen ist das A und O, um Karies sowie andere Probleme im Mund zu vermeiden. Doch daneben gibt es noch andere Faktoren, die wichtig sind, um seinen Mundraum auf die beste Art und Weise zu pflegen. In diesem Artikel erfahren Leser die richtigen Techniken des Zähneputzens, ein paar tolle Lebensmittel, die die Gesunderhaltung der Zähne ermöglichen sowie ein paar natürliche Mittelchen, die die Zähne auf eine natürliche Art und Weise aufhellen.

Zähne richtig putzen – wie geht das?

In erster Linie gehört zum richtigen Putzen eine optimale Zahnbürste dazu. Heutzutage gibt es eine große Auswahl, die jedem Menschen ein zugeschnittenes Modell anbietet. Während die einen die elektrische Variante präferieren, sind andere auf den Zug der Ultraschall-Zahnbürsten aufgestiegen. Einige andere hingegen verwenden immer noch die klassische Zahnbürste, bei der selber geputzt werden muss. Hat man Schwierigkeiten, die Bewegungen selbst mit der Hand durchzuführen, eignen sich die elektrische Zahnbürste oder das Modell mit Ultraschall deutlich besser.

Beim Kauf der Zahnbürste sollten Menschen unbedingt darauf achten, dass die Borsten nicht zu hart sind. Das Putzen mit zu harten Borsten könnte für viele auf Dauer unangenehm sein. Wer sich unsicher ist, welche Borstenstärke ideal für die eigenen Zähne ist, kann beim Zahnarzt nachfragen.

Neben dem klassischen Putzen ist auch das Verwenden von Zahnseide wichtig, möchte man diese nicht verwenden, können Interdentalzahnbürsten eingesetzt werden. Diese sorgen dafür, dass auch die Zwischenräume optimal gesäubert werden. Bakterien, die sich hier ansiedeln, sind häufig dafür verantwortlich, dass Karies entsteht.

Die Zahnbürste sollte in einem 45 Grad Winkel auf den Zähnen liegen. Wer die Zähne so putzt, kann sich sicher sein, dass ein Großteil der Bakterien und Zahnbeläge gelöst wird. Für das Zähneputzen darf man sich ausreichend Zeit nehmen.

Welche Lebensmittel können dabei helfen, die Zähne zu stärken?

Legen Menschen viel Wert auf ein schönes Lächeln, dann gehören dazu auch schöne Zähne. Diese können mithilfe von diversen Lebensmitteln gestärkt werden. Ernähren sich Menschen ausgewogen und möglichst basisch, dann werden auch seltener Zahnprobleme sowie andere körperliche Symptome auftreten. Viele Personen müssen jährlich viel Zeit beim Zahnarzt verbringen. Das spiegelt sich natürlich im Kontostand wider. Wollen Sie diese hohen Kosten vermeiden, dann ist es gut, sich einen Zahnzusatzversicherungen Vergleich anzuschauen. Hier erhalten Leser wertvolle Informationen zum Thema Zahnzusatzversicherung.

Nüsse enthalten Ballaststoffe

Mandeln, Haselnüsse oder auch andere Nussarten helfen dem Körper dabei, mit allen essenziellen Nährstoffen versorgt zu sein. Außerdem sorgt der Lieblingssnack vieler Deutscher dafür, dass die Beläge an den Zähnen herunter geschmirgelt werden. Vor allem Mandeln sind vollgepackt mit wertvollem Kalzium, das für den Aufbau von Knochen und Zähnen essenziell ist.

Löwenzahn als perfektes Wildkraut

Der Löwenzahn wächst fast überall. Das grüne Kraut steckt voller Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente – dennoch wird er meist nur als Unkraut bezeichnet. Wer möchte, kann es roh essen oder in einen Smoothie geben. Das darin enthaltene Kalzium wirkt sich positiv auf die Zähne aus.

Rohe Karotte als Snack

Grundsätzlich ist jede Gemüsesorte gut, um dem Körper mit ausreichend Nährstoffen zu versorgen. Das wirkt sich natürlich auch auf die Zahngesundheit aus. Eine rohe Karotte nach dem Essen kann die restlichen Essensreste, die an den Zähnen kleben bleiben, abschmirgeln. Auch Gurken sind hilfreich, um den Speichelfluss anzuregen und damit den Mundraum von Bakterien zu befreien.

Natürliche Aufhellungsmittel aus dem Haushaltsschrank

Es muss nicht unbedingt ein professionelles Bleaching durchgeführt werden, um schöne Zähne zu haben. Sind die Verfärbungen nicht zu stark und hauptsächlich durch den Konsum von Tee oder Kaffee entstanden, dann könnte beispielsweise Aktivkohle oder Natron helfen.

Die beiden Pulver können entweder gemeinsam oder auch getrennt wie Zahnpulver verwendet werden. Dafür einfach ein bisschen vom Pulver auf die Zahnbürste auftragen und damit putzen. Das Ergebnis wird nicht so strahlend weiß sein, als hätte man ein Bleaching gemacht. Dennoch werden Sie einen Unterschied im Farbton Ihrer Zähne sehen.

Kommentare deaktiviert für Worauf sollte man bei einer guten Zahnpflege achten?